Parodontitis/Zahnfleischerkrankung - Was ist das?

Parodontitis (früher auch Parodontose genannt) ist die häufigste Zahnfleischerkrankung. Mittlerweile ist sie in stärkerem Maß für Zahnverlust verantwortlich als Karies.

 

Diese chronische Entzündung des Zahnhalteapparates wird durch bestimmte im Zahnbelag lebende Bakterien hervorgerufen, die die Wurzeloberfläche besiedeln und anfangen, in Richtung Wurzelspitze zu wandern. Als Abwehrreaktion unseres Körpers werden nicht nur die Bakterien getötet, sondern leider auch der Zahnhalteapparat abgebaut. Der Zahn lockert sich bis er schließlich ausfällt.

 

Zum Glück kann man diese Entwicklung rechtzeitig erkennen und erfolgreich durch eine Zahnfleischbehandlung verhindern.

 

Hier können Sie unsere Parodontitis-Flyer downloaden: 

 

 

Schon gelesen? Infos zu Leistungen unserer Praxis für Patienten kurz und knapp zusammengestellt:

Implantologie | Zahnfleischentzündung/Zahnfleischbehandlung | Oralchirurgie Prophylaxe | Zahnaufhellung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

 

 

 

Text: KU64, Zahnarzt in Berlin

socialicons Created with Sketch.