Karies-Risiko-Bestimmung

Karies vermeiden dank professioneller Karies-Risiko-Bestimmung von KU64 

Viele Menschen gehen erst dann zum Zahnarzt, wenn sie Zahnschmerzen haben oder sie selbst schwarze Stellen an den Zähnen entdecken! Die meisten wissen nicht, dass es die Möglichkeit gibt, im Rahmen der Vorsorge, eine Karies-Risiko-Bestimmung durchführen zu lassen und somit ihre Zähne vor Karies zu bewahren und sie dauerhaft gesund zu erhalten. Der Test ist kinderleicht, absolut schmerzlos, warnt sicher vor Karies und geht schnell.



So funktioniert die Risiko-Bestimmung von KU64

 

Unsere Zahnärzte von KU64 nehmen einfach einen Speicheltest von Ihnen. Mit der Probe können unsere Spezialisten säureproduzierende Bakterien und Mutonsstreptokokken (Lactobazillen) ausfindig machen und Ihnen eine Einschätzung geben, wie gefährdet Ihre Zähne für den Befall von schädlichen Bakterien sind. Ein erhöhtes Risiko haben Sie, wenn Sie bereits alte oder defekte Füllungen im Mund haben. Ebenfalls einem hohen Risiko für schädliche Bakterien ausgesetzt sind Sie zudem dann, wenn Sie bereits Zahnbeläge haben, denn diese sind ein Brutherd für Bakterien.


Wir von KU64 haben die richtigen Hilfen für Sie an der Hand

Sollte sich bei der Karies-Risiko-Bestimmung zeigen, dass Sie gefährdet sind, können wir Ihnen die richtigen Hilfestellungen geben, die aufwendige (und kostspielige Prozeduren) vermeiden. So geben wir Ihnen gerne ein paar einfach umzusetzende Mundhygiene- und Ernährungstipps. Sollte dies nicht genügen, raten wir zudem zum Einsatz einer Zungenburste sowie von einer Ultraschallzahnbürste, um Ihr tägliche Mundpflege zu optimieren. Beide Pflegeprodukte haben vor allem bei der Entfernung von kritischen und hartnäckigen Zahnbelägen sehr gute Ergebnisse gezeigt. Sorgen Sie rechtzeitig vor und verhindern Sie so das Schlimmste. 

Wir von KU64 helfen Ihnen sehr gerne mit unserem Wissen und auf Wunsch auch mit unseren Produkten dabei.

 

Karies Risikobestimmung Berlin Charlottenburg
socialicons Created with Sketch.