Zahnimplantat-Kosten: Was kostet ein Zahnimplantat?

Aussagen über die tatsächlichen Kosten Ihres individuellen Zahnimplantats können hier natürlich nicht pauschal getätigt werden, jedoch können wir Ihnen Anhaltspunkte liefern wie sich die Kosten für Implantate zusammensetzen und von welchen Faktoren die Preise abhängen.

Zahnimplantate: Kosten und wie sie sich zusammensetzen

Logischerweise hängen die Kosten von der Schwierigkeit und dem Aufwand des Implantationsprozesses ab und davon ob im Vorfeld ein Knochenaufbau z.B. in Form eines Sinuslifts nötig ist. Jedoch sollten die erstmal sehr hoch erscheinend Kosten in Relation zur Langlebigkeit und hohen Erfolgsquote eines Implantats gesetzt werden. Bedenkt man, dass 90% aller Implantate auch 10 Jahre später noch komplett intakt sind, relativiert sich der Preis für einen sorgenfreien Zahnersatz, für den im Gegensatz zu einer handelsüblichen Brücke keine gesunden Zähne “geopfert” werden müssen, schnell. Preise für eine Zahnimplantat-Behandlung können auch deswegen nicht pauschal genannt werden, da sich die Kosten für ein Implantat aus vielen verschiedenen Kostenfaktoren zusammensetzen. Grundsätzlich fallen natürlich Materialkosten für das Implantat an, die sich nach dem Material des Implantats richten, sowie Kosten für OP-Verbrauchsmaterial, Bohrer und eventuell nötiges Knochenersatzmaterial.
 
Nicht zu vergessen sind desweiteren die Kosten für den Implantologen, der von der Diagnostik, der Planung, der eigentlichen Implantation, der Einsetzung des Zahnersatzes sowie einem eventuellen Knochenaufbau / Sinuslift in alle Schritte der Behandlung direkt involviert ist.
 
Letztlich spielen außerdem die Kosten für die Zahntechnik bzw. für das Zahnlabor, sprich die Herstellung des Zahnersatzes, sowie beispielsweise die Herstellung einer 3D-Bohrschablone, in die endgültigen Kosten mit hinein. Da unsere Praxis ein eigenes, komplett ausgestattetes Zahnlabor besitzt sparen Sie zusätzliche Kosten die ansonsten z.B. durch den Versand Ihres Implantats entstehen würden.
 
Einen Unterschied macht es beim Preis außerdem auch ob Sie ein Implantat für die Verankerung eines Seiten- oder Frontzahns benötigen. Implantate die einen neuen Frontzahn tragen sollen, sind dabei etwas teurer, da hier auch optische Faktoren berücksichtigt werden müssen. Bei einem Backenzahn ist es weniger dramatisch wenn der Übergang vom silbrigen Implantat zur Krone leicht sichtbar ist als bei einem vorderen Schneidezahn.

Zahnimplantate: Wie viel der Kosten trägt die Krankenkasse?

Wie viele der Kosten in Eigenleistung getragen werden müssen hängt vom eigenen Versicherungsstatus ab. Für gesetzlich Versicherte gibt es beispielsweise Festzuschüsse abhängig von der Kiefersituation, dabei wird jedoch nicht das eigentliche Implantat bezuschusst, sondern der später auf dem Implantat eingesetzte Zahnersatz (Krone etc.).
 
Zusätzlich zur Beratung durch ihren behandelnden Implantologen und Zahnarzt erhalten sie von unseren Mitarbeitern in der Verwaltung, die sich regelmäßig zu den aktuellen Neuerungen in der Kostenerstattung durch Krankenkassen etc. weiterbilden, ein individuelles Angebot für Ihren Heil- und Kostenplan. Wir arbeiten eng mit allen großen gesetzlichen Krankenkassen zusammen und sprechen auf Wunsch, bei Fragen um die Erstattung, auch direkt mit Ihrer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse. Für privat Versicherte erhalten KU64-Patienten bei uns in Kooperation mit dem Dienstleister DOC PKV auch kostenfrei einen Versicherungscheck, bei dem schon vor dem Behandlungsbeginn geprüft wird, ob eine Optimierung Ihres Versicherungstarifs nötig und möglich ist. Ziel ist es dabei eine volle Kostenübernahme durch die PKV oder einer Verringerung des Eigenanteils zu erwirken.
 
Als zusätzlichen Service ermöglichen wir Ihnen außerdem in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister HEALTH AG bequeme Teilzahlungsmodelle (Ratenzahlung) Ihres Eigenanteils. Die Konditionen können dabei individuell mit Ihnen abgestimmt werden.

Zahnimplantat-Kosten: Ihre individuelle Beratung bei KU64

Der Kostenfaktor ist häufig eine der ersten Fragen die Patienten stellen, wenn ein Implantat in Erwägung gezogen wird. Hier ist eine individuelle Beratung von größter Wichtigkeit. Die KU64-Praxis bietet Ihnen außerdem den Vorteil, dass unser hauseigenes Zahnlabor sowie der behandelnde Zahnarzt und Kieferchirurg “unter einem Dach” die Gesamtplanung des Eingriffs abstimmen können. Sie sparen sich so unnötige Wege von Arzt zu Arzt und profitieren von der engen Zusammenarbeit unserer Implantologie-Spezialisten.
 
Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49308647320, schicken Sie uns eine Email oder vereinbaren Sie direkt einen Termin mit unserem Implantologie-Spezialisten Pablo Gonzales für Ihr persönliches Beratungsgespräch. Weitere Informationen zu den Kosten und der Kostenerstattung von Iimplantaten finden Sie außerdem in unserem “Kostenaufklärung”-Bereich.

socialicons Created with Sketch.