Behandlungsablauf - wie läuft die kieferorthopädischeTherapieplanung und die Behandlung ab?

1. Kieferorthopädische Beratung

Bei einem ersten unverbindlichen Beratungstermin wird abgeklärt, ob und in welcher Form eine kieferorthopädische Behandlung notwendig ist. Wir besprechen Ihr Anliegen und erklären Ihnen Ihre Therapiemöglichkeiten, die Behandlungsdauer, die geschätzten Behandlungskosten und beantworten Fragen so ausführlich wie zu diesem Zeitpunkt möglich.

 

2. Termin – Erstellen von diagnostischen Unterlagen

Soll eine kieferorthopädische Behandlung stattfinden, so sind für eine exakte individuelle Behandlungsplanung ausführliche diagnostische Untersuchungen erforderlich. Dazu gehören:

  • Abdrücke von Ober- und Unterkiefer zur Herstellung von Gipsmodellen -  Die Modelle werden anschließend vermessen und Platzverhältnis errechnet (Modellanalyse)   
  • Zwei Röntgenbilder in zwei unterschiedlichen Ebenen geben uns alle notwendigen Informationen über Zähne, die Kiefer und deren Position im Schädel. Hierbei wird das Fernröntgenseitenbild vermessen, analysiert und anhand von Winkeln und Messungen ausgewertet.
  • Fotos von Gesicht (En Face/ Profil) und von den Zähnen dienen der Analyse des Gesichtstyps, der Proportionen von eventuellen Unregelmäßigkeiten.
  • Allgemeine Befunderhebung – Dabei wird auf alle Faktoren eingegangen, die Auswirkungen auf die Behandlung haben können (Konstitution, Muskulatur, Zunge, Atmung usw.)

  

Anhand dieser Unterlagen wird ein individueller Behandlungsplan inklusive Kostenvoranschlag erstellt.

 

 

3. Planbesprechung

Vor dem Behandlungsbeginn besprechen wir mit Ihnen ausführlich den Behandlungsplan. Wir erklären Ihnen, welche Zahnspangen wir einsetzen möchten, die voraussichtliche Behandlungsdauer und welches Ziel die Behandlung haben soll.

Nach dem Besprechungstermin können Sie sich entscheiden, ob Sie die geplante Behandlung wünschen oder weitere Termine vereinbaren.

 

4. Die Behandlung

Der Fortschritt der Behandlung muss in regelmäßigen  Abständen von ca. 6-8 Wochen kontrolliert werden. Für den planmäßigen Behandlungsverlauf ist es sehr wichtig, dass die Termine zuverlässig eingehalten werden. Wir bemühen uns natürlich, mit Ihnen die passenden Termine zu reservieren.

 

5. Retention

Nach erfolgreicher Behandlung muss das Ergebnis gehalten und stabilisiert werden. Während dieser sogenannten Retentionsphase werden Kontrolltermine in Abständen von 3-6 Monaten vereinbart. In dieser Zeit werden  herausnehmbare Haltespangen getragen und im günstigsten Fall ein festsitzender Retainer an den Frontzähnen angebracht.

 

Dr. Isabella Piekos, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie und Dr. Anne Linderhaus, Zahnärztin für ganzheitliche Kieferorthopädie, Osteopathie beraten Sie gerne!

 

 

socialicons Created with Sketch.